Wie erlebt mich meine Umwelt – in der Corona-Zeit?

Besonders in Corona- Zeiten taucht diese Frage verstärkt auf.

Stelle dir mal die Frage:

Wie erlebt mich meine Umwelt?

 

Wenn du deine Freunde zu dem Thema befragst, beachte bitte, dass Freunde in aller Regel nicht ganz ehrlich sind. Sie wollen es zumeist nicht verderben mit dir. Das führt dazu, dass die Meisten von uns auch nur 50 % ihres Potenzials leben können,  das sie dann  nach Außen tragen. Würde uns ständig Ehrlichkeit bezüglich unserer Außenwirkung entgegenkommen, würden wir ganz schnell an unsere wahren Potenziale herankommen, automatisch hätten wir so mehr Erfolg im Beruf, weil wir authentisch auf die Anderen wirken.

Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass wir „Ja“ sagen zur Kritik der Anderen, dass wir das annehmen, was dann bei uns ausgelöst wird. Dem Anderen dafür sogar dankbar sind, was er mit seinem Worten beschreibt, die uns evtl. gar nicht gefallen, die wir sogar als unverschämt und geschmacklos empfinden und möglicherweise Ungeheuerliches bei dir auslöst, weil du dich nicht gesehen, falsch kritisiert, ungerecht behandelt siehst.

Du bist so und so, sagt dein Partner zu dir, oder du hast das und das gemacht, O.K. das löst dann vielleicht  Wut oder Unverständnis bei dir aus.

Jetzt nicht gleich in die Luft gehen**,  Jetzt erst mal annehmen, dass das, was dein Partner zu dir sagt etwas auslöst. „ Aha, ich merke, das löst gewaltig etwas bei mir aus…. gut so….. jetzt weiß ich da ist noch ein Thema, das noch nicht ganz heil ist. Denke nicht, weil du dich schon mit vielen deiner Themen beschäftigt hast, darf jetzt nichts mehr bei dir ausgelöst werden.

Du hast noch eine ganze Menge Themen, die wie dunkle Flecken  getarnt in deinem Energiefeld umherschwirren und nur auf  das Stichwort warten, das sie auslöst, um dann loszuschlagen. Wenn du nicht bewusst dafür bist und es nicht merkst, dass einer deiner dunklen Flecken zuschlägt,  helfen sie dir dabei oft mit einem kleinen körperlichen Symptom. Das fühlt sich  dann an wie ein dumpfer „Schlag“ im Bauch, ein Ziehen in der Brust, eine Genickstarre, ein stechender Schmerz im Rücken oder zwischen den Schulterblättern, oder auch eine spontane Allergie auslösen. Wenn du damit zum Arzt gehst, wird er dich im besten Fall als Simulant wieder nach Hause schicken, oder wenn du Pech hast, wird er deine Gesundheit mit schädlichen Medikamenten ruinieren. Ein spontanes Symptom kann aber auch Herpes, Halsschmerzen eine Gallenkolik Nierenbeckenentzündung, oder Pankreatitis sein, dann brauchst du evtl. tatsächlich den Arzt oder Apotheker.

 

Das Leben spricht eine deutliche Sprache mit uns in Resultaten:

Alles was wir tun, zeigt sich in Resultaten. Die Resultate sind das entscheidende, die eigene Außenwirkung zu erkennen. Bedenke dabei, dass hinter deiner Außenwirkung, die du beabsichtigt, oder unbeabsichtigt erzielst, auch eine Strategie steckt. Das ist die Strategie deines Lebens, oder deiner Vorstellung vom Leben. Der Glaubenssatz der evtl. dahinter steckt, kann mit einer schamanischen Sitzung aufgelöst werden.

 

 

**

Die alte HB Werbung: “ Wer wird denn gleich in die Luft gehen, greife lieber zu HB“ hat genau das  ausgedrückt, wozu Zigaretten eigentlich gut sind, nämlich hochkommende Gefühle zu vernebeln und damit nichts spüren zu müssen. Wobei, wie wir jetzt wissen, die Reaktion im Körper ohnehin kommt, vor lauter Rauch und Nebel wissen wir dann aber nicht mehr woher.