Ärger

Ich ärgere mich nie wieder – Glaubst du das geht?

Was denkst du, wie häufig ist der Ärger am Werk.
Dabei gibt es bei genauem Hinsehen nur vier wirkliche Gründe, die zu Ärger führen.

Ich könnte mich totärgern, ist auch keine Floskel, denn es passiert tatsächlich.
Ärger ist nicht nur der Krebs unsere Seele und unserer Energie,
sondern verursacht eine Menge körperlicher Schäden, z.B. an Galle und Leber.

Siehe: Ärger/Zornfalte zwischen den Augen, teilweise sind das senkrechte Doppelfalten

Ärger= ist der Komparativ der Verstimmung
Wut = ist der Superlativ der Verstimmung

Die TCM und die ayurvedische Medizin wissen das seit 2000 Jahren und dein Arzt in der Zwischenzeit vielleicht auch,
sofern er über den Tellerrand seiner Ausbildung schauen möchte.

Ob und wie weit du bereits gefährdet bist, ist zum einen leicht an deiner Energie und
zum andern an deinen Gesichtszügen (siehe Ohashi/Körperdeutungen) zu erkennen.

Ärger ist antrainiert – genau so überflüssig wie Schuld und Sorgen,
aber für deine Seele und deinen Körper noch schädlicher,
sozusagen das effektivste Mittel zur Selbstzerstörung.

Es gibt Menschen, bei denen schläft im Stehen oder Liegen ein Bein ein.
Zuerst ganz leicht am Oberschenkel, dann immer häufiger, später zieht es bis zum Knie,
dann kommt irgendwann ein Schmerz dazu, der zieht am Schluß bis zum kleinen Zeh.

Kein Arzt wird eine Ursache feststellen können.
Dabei steht die Ursache in jedem TCM oder Shiatsu-Lehrbuch: “ Ärger“