Verraten werden

Verraten werden – eine Grundangst des Menschen ?

Seit Anbeginn der Menschheit wohl ist Verrat ein Delikt, das schon immer aufs höchste bestraft wurde. Selbst die biblische Geschichte beginnt mit einem Verrat. Ein Durchschlagen des „seelischen Schutzmantels“ kann in einer Beziehung, je nachdem wie groß der Schutzmantel ist und ob überhaupt einer vorhanden ist, sehr unterschiedliche Folgen haben. Nehmen wir mal an, ein Paar das schon einige Jahre und gemeinsame Erlebnisse mit gegenseitigen Verletzungen hinter sich hat, möchte nochmals einen Neuanfang wagen. Sie offenbaren sich, vergeben sich und beschließen einen Neuanfang zu starten. Das Vertrauen in die Beziehung in sich selbst und in den Partner braucht dann ein besonderen „Raum“ um wieder wachsen zu können. Mut ist erforderlich, wissend wie es ( in der Vergangenheit ) war, trotzdem nochmals den Neubeginn zu wagen. Das ist vergleichbar mit jemand, der im Eis eingebrochen ist und es nun nochmals versuchen soll über die Eisschicht zu gehen und nicht zu wissen, ob sie nochmals bricht.

In einer Phase der besonderen Öffnung für einen anderen Menschen, in der ich meinem Partner besonders viel Vertrauen entgegenbringe, wie beispielsweise bei einem solchen Neubeginn einer Beziehung, kann nun durch ein erneutes, vom Partner verursachtes Ereignis ( z.B. nochmalige Unehrlichkeit, oder Seitensprung) eine traumatische Verletzung der Seele beim Partner auftreten.

Dramatisch deshalb, weil die Seele des Traumatisierten für seine Begriffe nahezu „blank“ gewesen ist. Es hat ihn gewisermaßen auch „auf dem falschen Bein erwischt“ denn damit hatte er überhaupt nicht gerechnet. Somit auch körperlich angreifbar, weil ohne den gewohnten Schutzmantel auch im besonderen Maße verletzbar. In einer solchen Situiation entstehen die klassischen Männer- oder Frauenkrankheiten. Den Männern geht so ein Verrat an die Hoden, den Frauen an die Brust oder an die Gebärmutter.

Die Frage dabei ist natürlich auch, wozu ist dieser Schutzmantel denn erforderlich. Es ist klar, nur ein offenes Herz kann vollständig lieben und somit auch „verletzt“ werden. Der Schutzmantel deutet somit schon auf ein bestimmtesThema wie: „Angst verraten oder betrogen werden“, hin. Dies wiederum könnte ein Hinweis auf eine besondere Anhängikeit vom Partner sein

Mit Liebe und Achtung hat das Verhalten des Partners andererseits nichts zu tun, mit einem Neubeginn natürlich auch nicht. Das ist wohl eher ein unübersehbarer Hinweis darauf, wer die Regeln für diese Beziehung aufstellen will. Oder gar ein verspäteter Racheakt, der aber den geplanten Neubeginn gleich ad absurdum führt. Es kann natürlich schlicht und ergreifen mit der Unfähigkeit des Partners zusammenhängen , sich in eien Beziehung wirklich und vollständig einzulassen.

Ein solches Verhalten, deines Partners kann nun verschiedene Themen bei Dir auslösen. Das Thema Eifersucht kann hochkommen. Das Thema.“Ich kann mich nicht entscheiden“. Das Thema:“ Ich bin nicht liebenswert“. Oder eine Reihe anderer Themen, die es gilt anzuschauen. Dafür dass dir dein Partner zeigt, dass noch Themen bei dir nicht geheilt sind, dafür solltest du deinem Partner dankbar sein, aber nur dafür.

Du kannst dich also fragen: wozu brauche ich diesen Partner und seine gemeinen Lieblosigkeiten, was will er mir damit sagen. Wichtig zu wissen ist, dass du etwas damit zu tun hast. Du hast dir diesen Partner ausgesucht, aber ansonsten sind es seine/ihre Handlungen. Es ist das Außen, das jetzt, je nach deiner seither erlebten Lebensgeschichte, oder deinen Themen etwas mit dir macht. Schau dir deine Themen an, schau dir dann deinen Partner an und dann wähle, was du tun willst.

Wähle am besten das, wozu dein Herz vor Freude laut ja sagt. Als kleine Hilfe kannst du dich beispielsweise mit MET selbst behandeln/beklopfen: Obwohl ich Angst habe wieder verletzt zu werden, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.

Die Affirmation für deine Zukunft könnte sein: “ Ich öffne mich für ……“ Dabei kannst du das einsetzten, was du gerne wählen willst. (denke an die Freude dabei, wenn keine Freude dabei ist, dann wähle dies nicht, wähle nur etwas, wenn es eine 100%ige Wahl ist)

Walter C. Dieterich Schamane   www.shaway.de

Etwas zum Entspannen ( 2 Stunden)

Das Gaytri Mantra mit Deva Premal